Garten, Rhododendron

Rhododendron – Der Auszug

Juhu!

Lieben GrußIn unserem Garten, den wir mit dem Haus Ende 2014 übernommen haben, hat vorher einer (oder auch mehrere) gewohnt die von NIX Ahnung hatten.
Nicht anders erkläre ich mir die Hortensie in der prallen Sonne im Vorgarten und den 2 m hohen und 1,50m breiten Rhododendron direkt an der Pergola unserer Terasse. Egal wie weit ich ihn zurückgeschnitten und gestutzt hab, er ist einfach zu groß für die Ecke, von den ganzen Spinnen und Wespen die da über das Jahr wohnen mal abgesehen?! Der muss weg?! Abschneiden?
Zu schade.. ausgraben und umpflanzen?
Hab ich kein Platz für.. zumal wir auch KEINEN Schatten haben im Garten?! Also habe ich ihn annociert „Gegen Spende an Selbstabholer“ (ausgraben muss man auch selbst) abzugeben. Und dann kam der Tag, es war gestern.. Nun ist er weg.
Der Mann war klein und hager und ich hatte bedenken das er es schafft. Gut das mein Mann da war denn alleine wäre das verladen des riesen Busches in das kleine Auto nicht möglich gewesen. Nun wohnt die arme verbrannte Hortensie aus dem Vorgarten hinten im Garten.
Wir haben viel Licht gewonnen und freuen uns jemanden anderen glücklich gemacht zu haben. Das Geld landete direkt im Sparesel meines Sohnes! So muss das sein!
Was vor allem alles so erscheint wenn man erstmal was entfernt.. diese „schönen“ Regenrohre stören meine Optik.. muss mir da was überlegen.

Mona

5 Gedanken zu „Rhododendron – Der Auszug“

  1. Hallo Mona,
    hab Dich gefunden 🙂 Ja, Rhodos werden schon große Kracher. Früher waren das meine Lieblinge inzwischen sind die meisten eingegangen oder von mir umgesetzt worden. Immerhin lassen die sich durch die Flachwurzelei ganz gut umpflanzen.
    Viele Grüße von Karen

    Gefällt mir

  2. Hallo Mona,
    herzlich willkommen als neue Leserin auf meinem Blog. Schön, dass du mich gefunden hast.

    Im Frühjahr habe ich auch gleich drei Rhodos ausgegraben. Schatten habe ich zwar genug im Garten, aber der hohe Kalkgehalt des Bodens tat ihnen nicht gut. Ich habe aber auch keine Lust ständig Torf oder Rhododendronerde zu kaufen.
    Jetzt wachsen dort etliche Farne und mir gefällt die „Waldecke“ sehr gut.
    Liebe Grüße
    Anette

    Gefällt mir

  3. Unser Garten von gegenüber wundert mich auch von Jahr zu Jahr, der ist ganz kahl, nur Rasen, aber drei, vier Hortensien stehen da in der prallen Sonne. Scheinbar macht ihnen das jedoch nichts aus. 😉 Während sie in meinem Garten bei Hitze schon sehr schnell ihre schönen Köpfe hängen lassen. Normalerweise weiß aber schon jedes kleine Kind, daß Hortensien eher Schattenliebhaber sind. 😉 Vielleicht Spezial-Hortensien, hmm?

    Liebe Grüße
    Sara

    Gefällt mir

  4. Hallo Mona,
    gut, dass der Rhododendron nun einen anderen Platz erhalten wird. Wir haben vor einigen Jahren einen großen Strauch vor der Müllkippe bewahrt. Heute wächst er richtig schön in meinem Beet.
    Ich habe unzählige Pflanzen (Stauden und Sträucher) wieder entfernen müssen, weil ich mich mit dem Wachstum verschätzt hatte oder weil sich erst später herausstellte, dass der Standort nicht optimal war.
    Viele Bekannte haben zumindest eine Pflanze von mir im Garten und so kann ich diese immer mal besuchen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    Gefällt mir

  5. Uiii, danke für deine lieben Worte. Was ich mich freue, dass es dir bei Tante Mali gefällt … ähm und ja … hmmm – ein Garten ist Veränderung :)! Was glaubst du, wie oft ich irgendwo etwas um-aus-ver und wie auch immer grabe :)!
    Drück dich und wünsche dir eine zauberhafte Zeit
    Elisabeth

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s