Fuchs, Mittlerer Weinschwärmer, Molche, Raupe, Schmetterling, Teich, Tiere, Wald

Von Raupen und Füchsen..

Hallo ihr Lieben!
Gestern hab ich das Wetter nach der Arbeit noch genutzt um ein wenig umzuräumen im Garten 🙂
Ich hatte ja noch 2 Hortensien die in die Erde wollten, dafür mussten andere Pflanzen umziehen.
Tja und gegossen haben wir und den Teich gefüllt.
Wahnsinn wie trocken alles war, wir haben fast eine Spitzhacke gebraucht um die Pflanzen in die Erde zu bekommen.

Und dann hörte ich einen Schrei vom Teich von meinem Sohn:

„Hilfe, zu Hilfe die Raupe geht tot!“

Ich also hin zum Teich und sehe dort wie da so eine richtig fette Raupe im Teich sitzt… halb an einer Pflanze hängend. Vermutlich beim trinken abgestürzt?!

Die Raupe wurde dann kurzerhand gerettet und in die Büsche gesetzt. Sie hat sich kurz beruhigt und ist dann abgezogen.  Ich habe diese Raupe erst vor kurzem auf Instagram gesehen und dachte.. ach ich hatte lange keine Raupe im Garten und dann das…
Hier ist sie, es handelt sich um den Mittleren Weinschwärmer, die Puppen kann man häufig im Boden beim umgraben finden bei uns!

Tja und dann hatte ich heute morgen beim Spaziergang mit dem Hund eine Begegnung, die ich und mein Hund Dina nicht so schnell vergessen werden.
05:40 verließ ich das Haus, 5 Minuten vor der gewohnten Zeit.
Ich war verwundert das es noch dunkel war.. UND KALT!
Also bin ich wieder zurück zum Haus um einen Pulli zu holen.
Dina war skeptisch.. sie mag die Dunkelheit nicht.. trotzdem gingen wir runter in den Wald.. langsam ging die Sonne auf.. doch im Wald war es immernoch dunkel.
Wir gingen also um eine nicht gut einsehbare Ecke, ich den Hund an der linken Hand wie ich sonst nie hab und ca. 5 Meter Leine raus, und dann steht da auf einmal was auf dem Weg…

Eine Katze dachte ich erst aber dann?!

NEIN der Fuchs dreht sich zu mir um… er stand nur ca. 6 Meter von mir weg.
Wir haben uns beide erschrocken und als Dina mit schnüffeln hinter mir fertig war und  nachkam ergriff der Fuchs die Flucht ins Feld.

Was mein Hund dann gemacht hat könnt ihr euch vorstellen…
Sie hat mir fast den Arm abgerissen, Jagdhund eben..
Also schnell wieder heim den Schock verkraften!
Immer so ein Stress am morgen! 🙂

Lieben Gruß
Mona

 

Minze am Teich mit Honigsammler

 

 

 

Ich liebe meinen Teich und die tollen Seerosen!

Ein Gedanke zu „Von Raupen und Füchsen..“

  1. Hallo Mona,
    hat Euch das Füchslein einen Schrecken eingejagt? Bei uns werden viele Füchse auf der Straße überfahren. Sie tauchen plötzlich aus dem Seitenstreifen auf und viele Autofahrer können nicht mehr rechtzeitig bremsen.
    Deine Seerosen sind wunderschön. Wie aus Porzellan hergestellt schauen die Blüten aus.
    Liebe Grüße von Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s