Garten, Tiere, Uncategorized, Wachteln

Wachtelhaltung – Resume nach 8 Wochen

Hallo meine Lieben,

einige haben mich gefragt warum wir uns für die Haltung von Wachteln entschieden haben?!

IMG_20191014_183011_366Der Grund ist nahe liegend, wir essen einfach verdammt viele Eier. Da wir leider keinen Bauernhof in der Nähe haben wo wir Eier beziehen können und ich auch beim Kauf vom Bio Eiern kein gutes Gefühl habe war es leicht. WIR brauchen Hühner. Tja dann hat man recherchiert und  nachgefragt und im Internet geschaut und mich mit Leuten in Instagram ausgetauscht. Fakt ist – Hühnerhaltung ist ein Spagat zwischen Gesetzen und Grauzonen in Deutschland. Hühner müssen nämlich seit Ausbruch der Vogelgrippe jährlich gegen diese geimpft werden. Es handelt sich dabei um eine Schluckimpfung. Soweit so gut… Diese Schluckimpfung darf aber NUR ein Veterinär verabreichen. Mein nächster Tierarzt der dieses tut ist aber fast 50 Minuten mit dem Auto entfernt. Wer nun sagt, wo kein Kläger da dein Richter, der kennt unseren Nachbarn nicht….

Also viel die Entscheidung schwer aber trotzdem entschied ich mich dann gegen Hühner. Wer legt denn sonst noch Eier?! Durch Instagram bin ich dann auf Wachteln aufmerksam geworden. Die Eier kannte ich bis dato nur aus dem gut sortierten Supermarkt. Die kleinen gefleckten Eier die noch teurer sind als normale Hühnereier.IMG-20190904-WA0013

Bei der Haltung von Wachteln gab es wenig Informationen, da es schlichtweg kaum Infos dazu gab. Volierenhaltung, Stallhaltung, und Gehegehaltung konnte man finden. Je größer desto besser, okay das ist bei jedem Tier so.. Mindestens jedoch 1qm bei 5 Tieren. Hört sich extrem wenig an, ist es auch.. Aber wenn man sich dann mal die „Hühnerställe“ anschaut die es so zu kaufen gibt, da wird einen schlecht. Denn nahezu keiner kommt überhaupt auf 1qm.

Ich habe sehr lange geschaut. Fast jeden Abend als ich in der Kur am Chiemsee war ging drauf um nach dem perfekten Stall zu googlen. Ich habe mich dann bewusst für einen Kaninchenstall entschieden. Dieser hatte mit der oberen Etage dann knapp 1,2qm Grundfläche. So geblieben ist es dann natürlich nicht. Dazu kam noch ein Auslauf der einfach an den Stall gekoppelt wurde.

Die Tiere selbst habe ich auch von einem Hobbyzüchter auf Kleinanzeigen. Ich habe ein Karton bekommen wo 5 Damen drin waren, eine bunte Mischung von kleinen Federbällen. Wer nun fragt wie es da mit dem impfen ausschaut wird sich nun an den Kopf fassen. Denn Wachteln sind in der Tat vögle, gelten aber als Kleintiere und es gibt noch kein Gesetz was sich damit befasst.

Ich muss nun nach den ersten paar Wochen sagen es ist sehr gut das wir uns für die kleinen süßen entschieden haben. Denn wir haben nun jeden Tag 5 Eier ( 5 Eier = 1 Hühnerei M), manchmal legt uns eine Dame auch 2 Eier am Tag. Die Pflege ist überschaubar und der Unterhalt kostet auch nicht soviel. Außerdem erhaltet ihr sehr witzige Tiere, die zutraulich werden und den Gartenalltag ziemlich aufheitern können.

Von mir gibt es ein Daumen hoch!

Wir sind nun Wachtelfans

Lieben Gruß

Mona

Screenshot_20190829-183510_Instagram

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s